Chili Zucht 2014 – Ein Fazit

11.12.2014

011
Mit dem züchten von Chilis habe ich schon länger geliebäugelt. Mein grüner Daumen hatte sich bis dahin eher als braun bis schwarz erwiesen, so dass ich nicht wusste, inwiefern dieses Experiment gelingt. Ende 2013 habe ich diese Pläne dann doch endlich einmal konkretisiert, und Samen bestellt, sowie Vorbereitungen getroffen. Mein Balkon, mit 7,5 * 1,5m prädestiniert für ein solche Vorhaben, wurde akribisch ausgeplant, und so kamen am 05.01.2014 insgesamt 42 Chili Samen unter die Anzuchterde. Die Zöglinge wurden natürlich innen vorgezogen, hierfür habe ich extra ein Schrankregal umgebaut zur „Growbox“.
Chili Keimlinge

Knapp eine Woche später zeigten sich dann die ersten Pflanzen über der Erde, ich war überglücklich. Schon bald wuchsen die Pflanzen und müssten aus den kleinen 4cm Anzuchtschalen pikiert werden. Bereits am 5.2. durften die kleinen das erste Mal Freiluft und Sonne schnuppern.
Keimling einer CHilipflanze

Betropfter Keimling einer Chili

Chilis zum ersten Mal auf dem Balkon

Ab Anfang März meinte es das Wetter in Bayern recht gut mit uns, und so konnte ich die Pflanzen ab sofort direkt am Fensterbrett ziehen. Hierfür war auch ein spezielles „Regal“ nötig. Hier der Vergleich Stand 9.3. und 29.4., welcher das Wachstum sehr gut verdeutlicht:
Mehretagenaufzucht von Chilipflanzen

Fensterbrettzucht am 29.04. ein Teil ist schon umgetopft und steht hinter dem Fenster auf dem Balkon

Ab dem 2.5. durften alle Chilis draussen übernachten, die Gefahr von Frost habe ich mit einer Überspannung mit Abdeckfolie, die ich jeweils früh´s entfernte, gebannt.
Frotschutz vor Eisheiligen

Ab jetzt kannten das Pflanztwachstum kaum ein Halten mehr. Zwischenzeitlich waren noch Tomaten hinzugekommen, damit wurde ber Balkon nun wortwörtlich zum „Urwald“.
Der Balkon ist auf die kommende Saison vorbereitet

Balkon-"Dschungel"

Chili-Dschungel von drinnen betrachtet

Chilis reifen recht langsam ab, und so dauerte es bis Anfang August, bis ich die ersten Früchte ernten durfte. Bis Anfang November konnte ich gute 5 kg Tomaten, und ca. 8 kg Chilis ernten. Einige wurden direkt frisch verzehrt, ein guter Teil auch eingelegt, am stolzesten bin ich aber über selbstgemachtes Chilipulver aus den Apache, Habanero White und den Numex Twilight Chilis. An ihnen kann man die unterschiedlichen Geschmäcker herovrragend unterscheiden, natürlich mit einer gehörigen Portion Schärfe versetzt :-)

Abschließend ein paar der schönsten Reifen Beeren ,die ich ausmachen konnte. Ich freue mich bereits jetzt über die kommende Saison 2015, die ich hier im Blog auch zeitnaher begleiten werden.
Die perfekte Balkon Chili: NuMex Twilight

Chili De Arbol - Baumchili

Habanero White, leider viel zu wenig Beeren in 2014

Maui Pepper

Serrano

Jaloro Schote

Farbenfrohe NuMex Twilight

Abendchiliblüte